Mechiuche-Zytig

Mechiuche-Zytig vom 16. August 2019

Wahlempfehlung Nationalratswahlen 20.10.2019 – Karin Fisli

Liebe Wahlberechtigte von Meikirch

Für die SP Kanton Bern kandidiert auf der Frauenliste Karin Fisli. Sie ist Grossrätin, Co-Präsidentin unserer SP-Sektion Meikirch und seit sechs Jahren in unserer Gemeinde wohnhaft. Als aktive Primarlehrerin, Leitungsmitglied der Konferenz Bildung Bern und Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern kennt sie unsere Anliegen. Ihre  Schwerpunkte liegen bei der Bildung, Chancengleichheit und Familie.

René Borel
SP Meikirch

Mechiuche-Zytig vom 7. Juni 2019

Begegnungsplatz - Was lange währt wird endlich gut

Freude herrscht! Ab sofort ist der Begegnungsplatz beim Alten Schulhaus in Meikirch für die Öffentlichkeit offen. Es soll ein Ort der Begegnung zwischen Jung und Alt sein, ein Verweilplatz für Eltern mit ihren Kindern oder einfach nur für Spaziergängerinnen und Spaziergänger, welche eine Pause einlegen wollen.

Die SP Meikirch hat sich stark für diesen Begegnungsplatz eingesetzt und ist froh, dass endlich etwas Gutes entstanden ist. Dafür danken wir dem Gemeinderat. Wir freuen uns schon jetzt auf das Einweihungsfest!

Gemeindeversammlung vom 2. Mai 2019

Leider mussten wir an der Gemeindeversammlung vom 2. Mai 2019 eine Niederlage einstecken. Unser Rückweisungsantrag bezüglich Sanierung des Allwetterplatzes in der Schulanlage Gassacker wurde abgelehnt. Selbstverständlich akzeptieren wir diesen demokratischen Entscheid, hoffen aber, dass unsere Anliegen und Bedenken zur Gestaltung und Nutzung dieses Platzes berücksichtigt werden.

Uns hat sehr gefreut, dass erstmals aus allen Ressorts des Gemeinderates mit einem Rück- und Ausblick über aktuelle Geschäfte berichtet wurde. Es ist zu hoffen, dass deshalb künftig die Gemeindeversammlungen besser besucht werden.

Mechiuche Märit

Wer kennt ein gutes Projekt, für welches wir am Mechiuche Märit Geld sammeln könnten? Es sollte mit unserer Gemeinde zu tun haben und auf finanzielle Unterstützung angewiesen sein. Ideen bitte der SP Meikirch melden. (karin.fisli(at)gmx.ch/jonasammann(at)gmx.ch)

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Nun wünschen wir Ihnen einen schönen Frühsommer!

Ihre SP Meikirch

Mechiuche-Zytig vom 5. April 2019

Klima-Zukunft

Liebe Gemeindebürger*innen von Meikirch.

Die SP Meikirch dankt euch, dass ihr dem kantonalen Energiegesetz am 10.2.2019 mit 517:472 Stimmen zugestimmt habt. Dies ist für uns der Beweis, dass auch ihr Massnahmen zum Klimaschutz bzw. der Energiewende befürwortet, obwohl die Mehrheit der Bevölkerung im Kanton BE die Gesetzesänderung abgelehnt hat. So hat ja auch die Gemeindeversammlung von Meikirch im Dezember 2018 dem Kredit zur Umsetzung von GEAK-Massnahmen an den Gemeindeliegenschaften zugestimmt. Wir hoffen, dass die inzwischen vom Gemeinderat beschlossene Aktualisierung der gebäudespezifischen Grundlagen zu einer raschen Umsetzung führen wird.

Auch unsere Jugend folgt dem Ruf von Greta Thunberg. Erfreulich viele Jugendorganisationen, Schüler*innen und Studenten*innen sorgen sich um „ihre“ Klimazukunft. Sie organisieren Aktionen, Demonstrationen, Diskussionen, Klimastreiks, Spendenkonti und anderes mehr.

Die Abschaltung des AKW Mühleberg Ende 2019 ist beschlossen, die Förderung von Autos mit geringem CO2-Ausstoss stösst (langsam) auf verbreitetes Verständnis, Sanierungsmassnahmen an Häusern werden vorgenommen, umweltfreundliche Energie(erzeugung) findet immer mehr Anwendung, Energiesparen ist „IN“, Bund und Kanton leisten Förderbeiträge und viele andere Massnahmen dienen dem Ziel einer energie- und umweltfreundlichen Zukunft für unsere Jugendlichen. Leisten doch auch wir unseren Beitrag – ein Jedes nach seinen Möglichkeiten!

Noch in eigener Sache:

Unsere Co-Präsidentin und Grossrätin Karin Fisli wurde am 20. März 2019 als Nationalrats-Kandidatin der SP Kanton Bern nominiert. Die Wahlen finden am 20.10.2019 statt!

SP Meikirch, René Borel

Mechiuche-Zytig vom 8. Februar 2019

JA – Kantonale Abstimmung zum „Berner Energiegesetz“ 

Am 10.2.2019 stimmen wir unter anderem über das kantonale Energiegesetz ab. 

Die SP Meikirch sagt JA zu dieser Vorlage, weil
- die Energiewende auch nach der Stilllegung des AKW Mühleberg weitergeführt werden soll; 
- erneuerbare, einheimische Energie wie Solar, Holz, Wasser, Wind, Biogas usw. unsere Energieunabhängigkeit sicherstellt;
- durch bessere Gebäudeisolationen und die Nutzung von erneuerbaren, in der Natur vorhandenen Energiequellen, schädliche Emissionen vermieden werden und dadurch ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet wird;
- bei innovativen Unternehmen Arbeitsplätze geschaffen werden und Hauseigentümer oder Mieter langfristig Kosten sparen. 

Das revidierte Energiegesetz ist ein machbarer, finanzierbarer und sinnvoller Beitrag für eine umweltfreundliche Zukunft. 

Die Gemeindeversammlung von Meikirch hat erfreulicherweise am 3.12.2018 dem Rahmenkredit für GEAK-Massnahmen (Gebäude-Energie-Ausweis-Kanton)  an gemeindeeigenen Gebäuden zugestimmt. 

Das Problem beim Klimaschutz ist, dass zwar viele von dessen Notwendigkeit überzeugt sind, aber nur wenige etwas dafür tun wollen. 

Wir wollen etwas tun – darum stimmen wir JA! 

SP Meikirch
René Borel 

Mechiuche-Zytig vom 2. November 2018

Text der SP Meikirch in der aktuellen Ausgabe der Mechiuche-Zytig vom 2. November 2018:

Podiumsdiskussion zur Selbstbestimmungsinitiative
Die SVP und die SP Meikirch laden Sie ganz herzlich zu einer parteiübergreifenden Podiumsdiskussion zum Thema “Selbstbestimmungsinitiative – Chance oder Risiko für die Schweiz?“ am Donnerstag, 8. November 2018, um 20 Uhr in der Aula Gassacker in Meikirch ein. Wir von der SP freuen uns, mit Flavia Wasserfallen, Nationalrätin der SP, eine kompetente Vertreterin unserer Positionen auf dem Podium begrüssen zu dürfen. 
Der Anlass ist öffentlich und wir würden uns freuen, viele bekannte und unbekannte Gesichter zu sehen!

Mechiuche Märit
Am alljährlichen “Goldgraben“ am Mechiuche Märit ist es uns, trotz mässig gutem Wetter, gelungen alle Fähnchen zu verkaufen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern! Den Ertrag von 1'200 Fr. konnten wir vollumfänglich der Organisation “Blindspot“ übergeben. Dieseunterstützt die Inklusion von behinderten Menschen und organisiert jedes Jahr ein Feriencamp für Menschen mit und ohne Behinderung im Eichholz Bern.Glückliche Gewinnerin des kleinen Goldbarrens ist dieses Jahr Lara Pericot aus Barcelona.
Für zukünftige Projekte nehmen wir gerne Ideen entgegen. Bitte melden Sie diese Jonas Ammann oder Karin Fisli.

Abstimmungsempfehlung vom 25. November 2018
Kantonale Abstimmungen:
- NEIN zum Steuergesetz
- JA zum UMA-Kredit Nationale Abstimmungen:
- NEIN zur Anti- Menschenrechts-Initiative (SBI)
- NEIN zu privaten Versicherungsspionen
- JA zur Hornkuh-Initiative

Weitere Informationen zu den Abstimmungen finden Sie auf: www.spbe.ch

Nun wünschen wir Ihnen einen goldenen Herbst!
SP Meikirch
Karin Fisli und Jonas Ammann

Hier finden Sie die gesamte Ausgabe der Mechiuche-Zytig vom 2. November 2018:

Mechiuche-Zytig vom 17. August 2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Meikirch
 
Der Sommer zeigt sich in seiner schönsten Pracht. Doch auch in dieser heissen Zeit, gibt es politische Themen, welche uns beschäftigen:
 
Wirksame Sozialhilfe und Steuerprivilegien à la Trump
Wir sind sehr darüber erfreut, dass die beiden kantonalen Referenden, welche von der SP und den Grünen unterstützt wurden, zustande gekommen sind. Der Volksvorschlag für eine wirksame Sozialhilfe und das Referendum gegen Steuerprivilegien à la Trump behandeln wichtige Vorlagen, welche der Grosse Rat angenommen hat und nun zwingend von der Bevölkerung an der Urne korrigiert werden müssen. Es darf nicht sein, dass Steuererleichterungen für Grossunternehmen gesprochen werden und gleichzeitig die dadurch entstehenden Steuerausfälle durch Sparmassnahmen bei den schwächsten unserer Gesellschaft kompensiert werden.
 
Aufruf Sammelprojekt Mechiuche Märit
Wie jedes Jahr beteiligt sich die SP Meikirch mit einem Stand am Mechiuche Märit. Dabei unterstützen wir Projekte, welche einen gemeinnützigen Zweck erfüllen und zudem einen Bezug zur Gemeinde Meikirch haben. 
Ihre Ideen und Anregungen dazu nehmen wir gerne entgegen – sind wir doch immer wieder auf der Suche nach Projekten, welche unseren Vorgaben entsprechen.
 
Streichung der Sitzplätze im Schlachthaustheater
Die SP Meikirch bedauert sehr, dass der Gemeinderat beschlossen hat, die zwei Sitzplätze im Schlachthaustheater Bern ersatzlos zu kündigen. Diese Plätze standen allen Meikircherinnen und Meikirchern zur Verfügung. Es ist sehr schade, dass Kultur, wenn sie nicht vor der eigenen Haustür stattfindet, bei uns in Meikirch so wenig Rückhalt hat.

Nun wünschen wir allen Schulkindern und deren Eltern einen guten Start ins neue Schuljahr und allen Bürgerinnen und Bürger von Meikirch weiterhin einen schönen Sommer!

Karin Fisli und Jonas Ammann, Präsidium SP Meikirch

Mechiuche-Zytig vom 8. Juni 2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Meikirch

Anscheinend ist Kommunalpolitik doch nicht so langweilig wie ihr Ruf: Die relativ hohe Stimmbeteiligung an der Gemeindeversammlung vom 2. Mai hat gezeigt, dass ein grosses Bedürfnis an der Mitgestaltung der Zukunft von Meikirch besteht, auch wenn die Traktanden auf den ersten Blick nicht als besonders attraktiv erschienen. 
Aus der Sicht der SP Meikirch kam an der letzten Gemeindeversammlung vor allem aber ein Wunsch zur Geltung: das Verlangen nach mehr Transparenz, Mitbestimmung und Einbezug der Bevölkerung. 
Bei praktisch allen Traktanden wurde die Informationspolitik der Gemeinde und deren zu wenig transparente Entscheidungsprozesse angesprochen und kritisiert. 
Für die SP Meikirch ist dieses Verlangen zentral. Gerade in Meikirch, wo die Grösse des Dorfes überschaubar ist und sich die Bevölkerung untereinander kennt, muss ein Einbeziehen von verschiedenen Meinungen möglich sein. Diese können aber nur gebildet werden, wenn frühzeitig und auf verschiedenen Kanälen sachlich informiert wird. Es darf nicht sein, dass nur denjenigen der Zugang zu den Informationsquellen vor- behalten bleibt, die entweder in einer Kommission mitarbeiten oder sich in einer Partei engagieren. Kanäle wie der Anzeiger Region Bern, Facebook, die Webseite der Gemeinde oder ein Versand an alle Haushalte sollten dafür stärker genutzt werden. 
Insofern fordern wir die Gemeindeverwaltung und den Gemeinderat auf, früher, breiter und offener zu informieren und die daraus resultierenden Meinungen bei der Bevölkerung wieder einzuholen. Erst dann können wir von wirklicher, gelebter Demokratie sprechen. 

Grossratswahlen 
Aufgrund des ungünstigen Redaktionsschlusses der zweiten Ausgabe der «Mechuiche Zytig» möchten wir uns nochmals an Sie wenden und uns herzlich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern der Kandidierenden der SP Meikirch bedanken. 
Der SP Meikirch ist es gelungen, dass die Gemeinde Meikirch nach langer Zeit wieder im Grossen Rat vertreten ist. Wir wünschen dir, Karin Fisli, alles Gute, viel Durchhaltewillen und Energie, sowie Freude und Befriedigung bei deiner Arbeit als Grossrätin. Wir sind ge- spannt und freuen uns auf die Vorschläge und Denkanstösse, die du für die Gemeinde Meikirch und für einen sozialen, bildungs- nahen Kanton Bern einbringen wirst. Schon jetzt, herzlichen Dank für deinen Einsatz für eine Politik mit Zukunft statt Abbau. 

Im Namen der SP Meikirch Jonas Ammann

Mechiuche-Zytig vom 6. April 2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Meikirch

Abstimmungen vom 4. März 2018
Wir blicken auf einen erfolgreichen Abstimmungssonntag vom 4. März 2018 zurück.Eine gefährliche, nicht zu Ende gedachte Feierabendbieridee wurde in eine Initiative gepackt und das Volk hat die adäquate Antwort auf ein solches Niveau gegeben. Die No-Billag- Initiative wurde mit 71% Nein-Stimmen deutlich verworfen, in Meikirch sogar mit 77,6 % abgelehnt. Ein starker Service Public ist und bleibt Aufgabe von Bund, den Kantonen und Gemeinden.
Lehrpläne gehören nicht vors Volk, sondern müssen von Fachleuten bestimmt werden. Auch hier zeigte sich in unserer Gemeinde eine deutliche Ablehnung der Lehrplan-Initiative. 
Erfreulich war auch, dass sich die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Meikirch mit der Stadtbevölkerung solidarisierte und für das Tram Ostermundigen stimmte.
 
Eine Stimmbeteiligung von rund 61% in unserer Gemeinde ist bemerkenswert! Die Bevölkerung hat von ihrem Stimm-und Wahlrecht Gebrauch gemacht und dadurch die Zukunft mitgestaltet!

Grossratswahlen vom 25. März 2018
Am 25. März 2018 wurde der Grosse Rat neu gewählt.
Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Stimme. Sie haben sich für eine «Politik mit Weitsicht» entschieden. «Zukunft statt Abbau» wird uns als Orientierung noch länger wegweisend sein, kantonal und kommunal. Wir werden auch in Zukunft auf Ihre Unterstützung angewiesen sein.
 
Mobility-Angebot in Meikirch
Seit anfangs März steht erfreulicherweise ein Mobility-Auto in Meikirch. Das Fahrzeug hat seinen festen Standort vor dem VOLG, auf dem Dorfplatz. Das Auto eignet sich sowohl für Familien, als auch kleine Transporte. Weitere Informationen zu dieser Art von car-sharing finden Sie unter: www.mobility.ch
Bei diesem Angebot in Meikirch handelt es sich um einen Versuchsbetrieb von zwei Jahren, welcher nur bei genügender Auslastung definitiv eingeführt wird. 
Es wäre schön, wenn ganz viele Bürgerinnen und Bürger von Meikirch dieses rote Auto benutzen würden. Nur so kann gewährleistet werden, dass es der Bevölkerung noch weitere Jahre zur Verfügung steht.
 
Nun wünschen wir Ihnen einen guten Start und eine sichere Fahrt in den Frühling!
Ihre SP Meikirch
Karin Fisli

Mechiuche-Zytig vom 12. Januar 2018

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Meikirch

Danke! Danke, dass Sie unserem Aufruf gefolgt sind und so zahlreich an der Gemeindeversammlung erschienen sind. Sie haben mit Ihrer Anwesenheit gezeigt, wie wichtig Ihnen die Demokratie in unserer Gemeinde ist. 
Mit Ihren Stimmen konnten wir deutlich zum Ausdruck bringen, dass ein grosser Teil der Bevölkerung sehr wohl an der Gestaltung des Organisationsreglements (OgR) mitwirken möchte. Lediglich vier Stimmen haben uns für die Rückweisung des Geschäfts und damit für eine vertiefte Auseinandersetzung mit den wichtigen Themen unseres Gemeindereglements gefehlt. Dies ist ein Achtungserfolg und sollte dem Gemeinderat zu denken geben.
Deshalb hoffen wir sehr, dass der Gemeinderat in Zukunft die ganze Bevölkerung in wichtige Entscheidungsprozesse einbezieht und umfassend informiert.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und freuen uns auf anregende Begegnungen in Politik und Alltag!
Ihre SP Meikirch, Karin Fisli