Abstimmungen & Wahlen

Wahnsinn!

Die SP Meikirch freut sich über den ausserordentlichen Erfolg bei den Gemeinderatswahlen 2020. Nach einem äusserst engagierten Wahlkampf ist es gelungen, trotz grosser Konkurrenz der anderen Parteien, einen dritten Sitz im Gemeinderat und dazu neu das Vizepräsidium zu gewinnen. Lela Gautschi Siegrist wurde mit dem Glanzresultat von 795 Stimmen als Gemeinderätin bestätigt und gleichzeitig zur Vizepräsidentin des Gemeinderates gewählt. Dank einem hervorragend ausgewiesenen Viererticket konnte zum bisherigen zweiten Sitz ein dritter dazugewonnen werden. Gewählt wurden Jonas Ammann mit 677 und Karin Fisli mit 575 Stimmen. Die SP Meikirch hat im Wahlkampf das Gewicht bewusst auf Themen gelegt, welche offensichtlich für die Wählerschaft in unserer Gemeinde hohe Aktualität haben. Die Gewählten der SP werden sich in der neuen Legislatur besonders für folgende Geschäfte mit Nachdruck einsetzen:

  • Rasche Umsetzung des von ihr initiierten und vom Gemeinderat bereits genehmigten Konzepts für sichere Verkehrs- und Schulwege
  • Genehmigung der Teilortsplanungsrevision mit dem Ziel der Siedlungsentwicklung nach innen und der Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum in der Gemeinde
  • Konsequente Umsetzung der im Landschaftsrichtplan vorgesehenen Massnahmen zur Verbesserung der Biodiversität
  • Sicherstellung der nötigen Strukturen und baulichen Voraussetzungen für eine hohe Bildungsqualität an den Schulen Meikirch
  • Realisierung von mehr Begegnungsorten und -möglichkeiten sowie Ausbau der sozialen Netzwerke zur Unterstützung und Integration aller Altersstufen
  • Stärkung der Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden
  • Förderung der ressourcenschonenden Energienutzung, insbesondere bei den gemeindeeigenen Liegenschaften
  • Umsetzung der Massnahmen des Konzepts für eine Politik der frühen Kindheit

Dank dem Gewinn des Vizepräsidiums durch die SP entspricht die Teilhabe an Mitsprache und Verantwortung endlich auch den politischen Kräfteverhältnissen. Die SP Meikirch freut sich auf eine lebhafte und spannende Legislatur. Sie ist überzeugt, dass ihre Mitglieder im neu zusammengesetzten Gemeinderat dank konstruktiven Debatten und guter Zusammenarbeit viel bewirken und zu einer gesunden und vielfältigen Entwicklung der Gemeinde beitragen werden.

Sämtliche detaillierten Wahresultate FINDEN SIE HIER.

Die SP Meikirch dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für ihre Interstützung.

Co-Präsidium SP Meikirch
Karin Fisli und Jonas Ammann

Wahlaktion Gemeinderatswahlen 2020

Gemeinderatswahlen 2020

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

03. Juli 2020

Pressecommuniqué 

Die Sozialdemokratische Partei Meikirch hat an ihrer Sektionsversammlung die Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahlen Meikirch 2020 und die Kandidatin für das Vize-Gemeindepräsidium nominiert. Die folgenden SP-Mitglieder wurden einstimmig zur Wahl am 8. November 2020 vorgeschlagen:

  • Gautschi Siegrist Lela, 1977, Meikirch, Projektleiterin und Lehrbeauftragte, (bisher), sowie neu als Vize-Gemeindepräsidentin
  • Ammann Jonas, 1995, Meikirch, Angehender Jurist, Juristischer Mitarbeiter bei der Sicherheitsdirektion des Kantons Bern, (neu)
  • Fisli Karin, 1982, Grächwil / Meikirch, Primarlehrerin, Grossrätin, (neu)   
  • Zbinden Noah, 2001, Aetzikofen / Meikirch, Young Insurance Professional, (neu) 

Rückfragen:

René Borel, Brünnmatt 2, 3045 Meikirch, Tel 031 829 10 58, remaborel(at)bluewin.ch

Abstimmungen vom 29. November 2020

National sind zwei Abstimmungen angesetzt:



Konzernverantwortungsinitiative
Die Initiative verlangt, dass Konzerne mit Sitz in der Schweiz bei ihren Geschäften im Ausland sicherstellen, dass sie selbst und ihre Tochterfirmen die Menschenrechte respektieren und Umweltstandards einhalten. Die Schweizer Konzerne sollen für allfällige Schäden ihrer Tochterfirmen haften. Einfache Zulieferer und Lieferanten sind davon ausgenommen.

Die SP Meikirch empfiehlt JA zu stimmen.


Kriegsgeschäfteinitiative
Schweizer Geld finanziert die Kriege dieser Welt. Allein im Jahr 2018 investierten Schweizer Finanzinstitute wie die Nationalbank, die Credit Suisse und die UBS mindestens neun Milliarden US-Dollar in Atomwaffenproduzenten – pro Schweizer Einwohnerin und Einwohner macht das 1’044 USD.
Die Kriegsgeschäfte-Initiative will, dass kein Schweizer Geld in die Finanzierung von Kriegsmaterial fliesst. Mit einem JA zur Kriegsgeschäfte-Initiative leisten wir einen Beitrag zu einer friedlicheren Welt.

Die SP Meikirch empfiehlt JA zu stimmen.



Kantonal finden keine Abstimmungen statt.